Margi

Zusammengekauert saß sie in der Ecke ihres Fangkorbes. Schon der Blick von oben in die Box ließ erahnen, dass die kleine zierliche Katze krank sein musste - abgemagert, das Fell struppig und die Augen tief liegend. Für die genaue Untersuchung brauchten wir wie bei den meisten Straßenkatzen jedoch eine Narkose. Mit dem Einschlafen und umfallen auf die Seite kam das wahre Ausmaß ihres Problems zum Vorschein: ihre Milchdrüsenkomplexe waren bis auf ein Maximum angebildet und unter Spannung, ohne dass Milch darin gebildet wurde. Welche trauriger Anblick und zeitgleich große Erleichterung, ihr mit einem einzigen Eingriff helfen zu können. Die hormonell iniziierten Verdickungen bilden sich nach der Kastration zurück.

Zumindest in den allermeisten Fällen. Um tatsächlich den Krankheitsverlauf unter Kontrolle zu haben, adoptierten wir sie. Und siehe da, ihre Schwellungen verkleinerten sich von Woche zu Woche. Margi merkte zunehmend, dass Menschen ihre Freunde sind und verlor ihre scheu. Sie ist eine lebensfrohe, glückliche Katze geworden. Sie ist verschmust und anhänglich und liebt es, ihren Menschen auf Schritt und Tritt zu folgen. Es ist eine wahre Freude, ihr beim Spielen im Garten zuzusehen. Deshalb würden wir uns über ein schönes Zuhause mit einem spannenden Garten für sie freuen.

Wer möchte diesem Sonnenschein ein Zuhause geben?

mit Whatsapp senden

Aufenthaltsort

Margi wartet auf ein Zuhause in Kreta.


Info

  • Geburtsdatum: Oktober 2017
  • Gewicht: 3kg
  • Geschlecht: weiblich
  • Sonstiges: kastriert, gechippt und geimpft
  • Kontakt: Melanie Stehle
  •  Telefon: +49 1751664705
  •  Email: melanie@tieraerztepool.de

Vermittlungshilfe

Unterstützen Sie unsere Vermittlungsarbeit mit einem Aushang. Wenn Sie die Möglichkeit haben, einen Aushang in Ihrem Laden oder Praxis, im Tierheim oder ähnliches zu machen, können Sie sich hier eine PDF herunterladen. Margi bedankt sich ganz herzlich!

Vermittlungs-PDF laden


Tracy

Tracy

Es gibt immer wieder Tiere, die uns fordern. Nicht internistisch, nicht chirurgisch, nicht pflegetechnisch. Nein, sie fordern unsere hellseherischen Fähigkeiten. Nur leider besitzen wir diese nicht.

mehr lesen
Sifis

Sifis

Wir lernten Sifis bei einer Kastrationsaktion im Mai 2018 in Agia/Nordgriechenland kennen. Man erzählte uns, dass er als blinder am Hafen lebt.

mehr lesen
Denver

Denver

Seine Geschichte berührte im April 2015 sehr viele Menschen. Denver kämpfte sich nach einem schweren Unfall zurück ins Leben.

mehr lesen