Bereits vermittelt - Margi

Margi hat bereist ein Zuhause gefunden. Vielleicht möchten Sie sich die Tiere ansehen, die noch auf der Suche nach einer Familie sind? mehr lesen

Zusammengekauert saß sie in der Ecke ihres Fangkorbes. Schon der Blick von oben in die Box ließ erahnen, dass die kleine zierliche Katze krank sein musste - abgemagert, das Fell struppig und die Augen tief liegend. Für die genaue Untersuchung brauchten wir wie bei den meisten Straßenkatzen jedoch eine Narkose. Mit dem Einschlafen und umfallen auf die Seite kam das wahre Ausmaß ihres Problems zum Vorschein: ihre Milchdrüsenkomplexe waren bis auf ein Maximum angebildet und unter Spannung, ohne dass Milch darin gebildet wurde. Welche trauriger Anblick und zeitgleich große Erleichterung, ihr mit einem einzigen Eingriff helfen zu können. Die hormonell iniziierten Verdickungen bilden sich nach der Kastration zurück.

Zumindest in den allermeisten Fällen. Um tatsächlich den Krankheitsverlauf unter Kontrolle zu haben, adoptierten wir sie. Und siehe da, ihre Schwellungen verkleinerten sich von Woche zu Woche. Margi merkte zunehmend, dass Menschen ihre Freunde sind und verlor ihre scheu. Sie ist eine lebensfrohe, glückliche Katze geworden. Sie ist verschmust und anhänglich und liebt es, ihren Menschen auf Schritt und Tritt zu folgen. Es ist eine wahre Freude, ihr beim Spielen im Garten zuzusehen. Deshalb würden wir uns über ein schönes Zuhause mit einem spannenden Garten für sie freuen.

Wer möchte diesem Sonnenschein ein Zuhause geben?